Themabedankungen:
  • 0 Dankeschön(s) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aktuelle Pläne zur Einschränkung der HP-Tätigkeit
#1
Hallo allerseits, 

Darüber bin ich gerade gestolpert und von diesen Pläne zum ersten Mal gehört:

https://m.aerzteblatt.de/news/95138.htm

Mal sehen,  was uns da in Zukunft erwartet... 

LG Antje
Antworten
#2
Diese Diskussion besteht schon etwas länger...
Soweit ich weiß, haben Heilpraktiker, die Ihre Praxis bereits jetzt als invasiv angemeldet haben aber dann Bestandsschutz.
Daher sollten alle Heilpraktiker, die Ihre Praxis nicht als invasiv angemeldet haben, aber zu einem späteren Zeitpunkt
vorhaben eine entsprechende Tätigkeit auszuüben dies unbedingt schnellstmöglich nachholen.
Die Verbände versuchen allerdings eine Einschränkung zu vermeiden. Ob es gelingt, wird sich zeigen.
Antworten
#3
Ja, ich habe mich jetzt auch mal kurz eingehender mit den Plänen (Münsteraner Kreis und so) beschäftigt und auch Isoldes dankenswerten Beitrag hierzu gelesen. Offenbar wird da ja schon seit Jahrzehnten an dem HP-Beruf gekratzt. Bei mir ist die Prüfung ja noch ein Weilchen hin, ich nehme es dann halt, wie es kommt. Ganz verbieten wird man den Beruf wohl hier nicht können und derartgie Pläne scheinen ja auch in den Parteien auf heftige Abneigung zu stoßen. Von daher habe ich das für mich abgehakt und lerne motiviert weiter :-) LG
Antworten
#4
(18.05.2018, 08:09)Antjebec schrieb: Ja, ich habe mich jetzt auch mal kurz eingehender mit den Plänen (Münsteraner Kreis und so) beschäftigt und auch Isoldes dankenswerten Beitrag hierzu gelesen. Offenbar wird da ja schon seit Jahrzehnten an dem HP-Beruf gekratzt. Bei mir ist die Prüfung ja noch ein Weilchen hin, ich nehme es dann halt, wie es kommt. Ganz verbieten wird man den Beruf wohl hier nicht können und derartgie Pläne scheinen ja auch in den Parteien auf heftige Abneigung zu stoßen. Von daher habe ich das für mich abgehakt und lerne motiviert weiter :-) LG

Liebe Antje,
natürlich kann kein Mensch in die Zukunft blicken. Aber die HP werden bestimmt nicht abgeschafft. Schon als ich vor über 30 Jahren mit der Ausbildung angefangen habe, hieß es: "Mach schnell deine Prüfung, denn die HP werden vermutlich abgeschafft." Big Grin

Einschränkungen in bestimmten Teilbereichen können immer kommen, deshalb ist es gut, wenn man breit aufgestellt ist. Ich würde heute dringend empfehlen, die eigene Praxistätigkeit nicht einseitig als "Injektionspraxis" einzurichten, sondern andere Therapierichtungen auf jeden Fall mit anzubieten. Sollten die Injektionen einmal wegbrechen, hat man ein sicheres 2. Standbein.
GLG Isolde
Antworten
#5
Lieben Dank, Isolde, für deine Worte. Ja, Du hattest sowas ja schonmal im Forum geschrieben, was den HP an sich angeht, das finde ich beruhigend.

Invasive Techniken habe ich für meine Zukunft nach dem Stand heute ohnehin nicht oder jedenfalls nicht vordergründig auf dem Plan (schade fände ich es vielleicht wg. Eigenblutbehandlung). Das Thema Nadeln ist für mich eh die größte Hürde :-). Ich werde mich lieber wieder der fundierten Ausbildung und den Weiterbildungen widmen, da bin ich zur Genüge beschäftigt :-)

Ganz liebe Grüße und allseits ein schönes, sonniges, entspanntes Pfingstfest

Antje
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Aktuelle Abmahnungen BB, Homöopathie,... - wie dürfen wir uns noch ausdrücken? cathrinmue 26 2.941 03.10.2016, 22:21
Letzter Beitrag: anjabr
  Aktuelle Liste der Desinfektionsmittel und -verfahren des RKI Isolde Richter 1 1.335 18.12.2013, 08:41
Letzter Beitrag: PetraR

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste