Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einheit 12 - Fall Die junge Frau S. mit depressiver Symtomatik...
#1
Hallo Regina,

bei dem Fall "Die junge Frau S. mit depressiver Symtomatik..." Seite 20 im Kapitel 12 hätte ich eine Frage.

Könnte dies nicht auch eine Anpassungsstörung nach F43.2 sein? Es schein ja ein einmaliger Vorfall zu sein.
Es ist nicht ersichtbar ob andere Lebensbereiche auch davon betroffen sind.
Bei F43.2 könnte man zusätzlich noch die Depression schlüsseln (kurze depressive Reaktion)

Oder muss bei F43.2 das Ereignis des "Zusammenziehen mit dem Partner" schon vollzogen sein...
Antworten
#2
Hallo Roger,

Mit deiner Zusatzfrage hast du die Antwort fast schon selbst gewusst Smile

Ja genau... Anpassungsstörungen ergeben sich NACH einem subjektiv als bedrängend empfundenen Lebensereignis. Das kann belastend sein oder auch einfach "nur" überfordernd weil man irgendwie nicht parat kommt mit der lebens-verändernden Situation und es die eigenen psychischen Kapazitäten überfordert. Sie sollte innerhalb eines Monats nach dem Ereignis auftreten.

Die Dame hier überlegt ja schon vorher und hat Ängste und Bedenken.

Die Hinweise, dass es auch im übrigen Leben Symptome gibt sind versteckt eingebaut... schau nochmal genau hin Wink

Deine Aufgabe als Prüfling /Therapeut ist es eben, genau alle minimalen Hinweise aufzugreifen und gezielte Fragen zu stellen, die dir dann differenzialdiagnostisch Sicherheit geben. Hier wären also die Zusatzhinweise: "war schon immer ihr Problem", "häufig unsicher" und wie bereits oben gesagt, ... es bereitet ihr im Vorfeld Bauchschmerzen.

Eine leichte depressive Symptomatik kann sich begleitend häufig und leicht einstellen. In diesem Fall erlebt sie es ja als belastend, sich nicht entscheiden zu können. Sie wünscht sich einerseits die Veränderung, kann aber nicht so richtig. Ihr Leidensdruck ist spürbar.

viel Freude weiterhin beim Lernen... ich drück dir die Daumen Smile Gehst du im Oktober zur Prüfung?

herzliche Grüße
Regina
*************************************
NICHTS verändert sich...
bis man sich selbst verändert.
Und plötzlich verändert sich ALLES!
Antworten
#3
Hallo Regina,

Vielen Dank für Deine Antwort ;-)
Ja, ich habe meinen Termin im Oktober 2017 in Köln.

Liebe Grüße

Roger
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste