Themabedankung:
  • 1 Bedankung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage - Antwort - Spiel zum Thema Injektion
(31.12.2016, 15:16)birte schrieb: Deine Antwort ist schon richtig.
Ich würde betonen, das man auf gar keinen Fall die Kappe auf die Nadel steckt- Gefahr der Nadelstichverletzung.
Der Behälter muss verschlossen werden und kann dann in einem dicken Müllsack entsorgt werden.
Ebenso kann man mit Lanzette oder ähnlichem verfahren.

Lg


P.S. deine Frage: Welche injektionsstelle gibt es am deltoideus?

Danke Birte.
Und ein schönen Start ins neue Jahr
Liebe Grüße, Katharina


Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.   Smile
Antworten
Butterfly ist eine Nadel zum Blutabnehmen. Da sie kleine Flügel zum halten hat,sieht die Nadel einem Schmetterling ähnlich. 
Es gibt auch diese Butterflynadel in verschiedenen Größen.

Wofür stehen die Abkürzung s.c. ,i.v., i.c.?



Lg
Antworten
s.c.= subcutan , Injektion in das Unterhautfettgewebe
i.v.= intravenös, Injektion in eine größere Vene
i.c.= intracutan, Injektion in die Dermis (Lederhaut). Meist zum Quaddeln verwendet

was sind/ist Quaddeln?
Liebe Grüße Eva
Rolleyes Der Weg zum Ziel ist niemals gerade Shy
Antworten
Quaddeln sind kleine Erhebungen. Können bewusstgemacht werden z.B. durch i.c. Behandlung, oder ausversehen durch z.B. kratzen.
, Oder durch Stiche oder ähnlichem

Woher weiß ich, wie ein Medikament verabreicht werden kann?

Lg
Antworten
Ich würde mich nach der Herstellerangabe und Verabreichungsempfehlung richten oder was meinst Du Birte?


Was ist die Injektion nach von Hochstetter
Liebe Grüße Eva
Rolleyes Der Weg zum Ziel ist niemals gerade Shy
Antworten
Eine i.m. In den glutealmuskel. 

Wo kann man kapillarblut entnehmen?
Liebe Grüße, Katharina


Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.   Smile
Antworten
Ja, Eva das meint ich  Rolleyes


Katharinas Frage:
Wo kann man kapillarblut entnehmen?
Antworten
Kapillarblut entnehme ich an der Fingerbeere, dem Ohläppchen oder der Ferse Also dort wo gut durchblutet ist


Wie ermittelt man den optimalen Staudruck?
Liebe Grüße Eva
Rolleyes Der Weg zum Ziel ist niemals gerade Shy
Antworten
Die Stauschlauch sollte so stark angezogen werden, dass der Radialis Puls tastbar ist. Das ist ein RR Wert zwischen Syastole und Diastole.

Wie private ich s.c.?

Lg
Antworten
Hallo Birte,

kannst Du bitte Deine Frage nochmal stellen? Ich weiß nicht so genau was Du meinst.
glg Anna
Antworten
Ups, die Wortkorrektur:

Entschuldigung, das habe ich nicht gesehen:

Wie spritze ich s.c.?

Lg
Antworten
Bei einer Subcutanen Injektion wird ins das Unterhautfettgewebe, in die Subcutis, injiziert. Da eignen sich besonders gut die Körperregionen am Oberschenkel (vorne/seitlich) und die Region um den Bauchnabel herum (CAVE : nicht zu dicht am Nabel, da hier das Fettgewebe nicht so ausgeprägt ist, bzw. ganz fehlen kann. Im Grunde kann aber auch jede beliebige Stelle gewählt werden, wo ausreichend Unterhautfettgewebe zu finden ist. Aber auch der Oberarm kann gewählt werden (seitl.)

Zur eigentlichen Frage : Wie spritze ich s.c.  =   erstmal die ausgewählte Stelle am Körper desinfizieren. Danach hebe ich mit dem Zeigefinger und dem Daumen eine Hautfalte ab, wegen der Einstichtiefe. Ich injiziere nicht senkrecht, weil das Mittel, das ich injizieren will , sonst wieder herausfließt. Ich wähle einen etwas schrägeren Winkel und dann wird dieser Winkel nochmal ein wenig abgeflacht, damit die Nadel noch gut in das Unterhautfettgewebe einzuschieben ist. (Der Einstichkanal ist durch die schräge Lage etwas länger)-.
Aspirieren tue ich je nach Kanülengröße (Länge der Kanüle)und je nach dem Mittel welches ich injizieren möchte. Wenn ich eine kurze Kanüle nehme, kann ich davon ausgehen, dass ich kein größeres Gefäß ansteche, welches da tiefer in der Subcutis liegen könnte. Daher ist hier eine Aspiration nicht notwendig.
Für eine Aspiration spricht, wenn ich eine längere Kanüle habe, da ich ein bestimmtes Med. injizieren möchte, welches in tiefere Subcutis-Schichten injiziert werden sollte , da sollte ich sicher gehen, dass ich in keinem Gefäß bin, weil in tieferen Lagen des Unterhautfettgewebes auch größere Gefäße verlaufen. Manche Med. sollten z.B. auch nicht intravasal (also in ein Gefäß) injiziert werden, daher ist eine Aspiration bei solchen gewählten Mitteln dringend notwendig. Auch bei Fremdeiweißen z.B., da besteht die Gefahr einer Unverträglichkeit (bis hin zum anaphylaktischen Schock) = daher immer prüfen, ob man im Gefäß ist oder im subkutanen Gewebe.

Uh, ich hoffe, das ist jetzt einigermaßen verständlich.....wahrscheinlich habe ich wieder viel zu viel geschrieben..... Big Grin ....aber, wenn ich die Dinge etwas intensiver umschreibe, dann prägen sie sich , zumindest bei mir, besser ein und ich finde, diese Frage-Antwort-Spiele sind eine Super-Wiederholung.

Nächste Frage:      Wann darf ich KEINE s.c.-Injektion setzen?

glg Anna
Antworten
Hallo Anna,

in der Schulmedizin hat man an den Fertigspritzen oft so kurze Kanülen, dass man senkrecht spritzen muss.
Auch die meisten Diabetiker machen das.
Da fließt auch nichts wieder hinaus, wenn man etwas wartet, bevor man die Nadel zieht.

Hab das nur als Gedanken geschrieben, falls jemand in der Prüfung gefragt wird.
Als HP kannst du dir natürlich deine Nadellänge aussuchen. Wink

Hier das hab ich eben gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=hqsvYuBn69U

Hauptseite:https://www.youtube.com/

LG
Antje
Antworten
Hallo,

Laut Skript ist Anna 's Beschreibung richtig.
Aber, Antje hat meines Erachtens auch recht: es kommt auf die Länge der Nadel an. Und meistens sind die Fertigspitzen mit solch kurzen Nadeln versehen, die man senkrecht injiziert.

Annas Frage:Wann darf ich KEINE s.c.-Injektion setzen?


Lg
Antworten
Danke Euch Beiden für die Info. Ein schönes Wochenende noch, glg Anna
Antworten
Man sollte nicht s.c. injizieren, wenn
-ein Ödem vorliegt
-ein Hämatom vorliegt
-gegen den Willen des Patienten
-eine Parese vorliegt
-sich der Patient im Schockzustand befindet
-es eine verhärtete Narbe ist
-das Gewebe infiziert ist
-der Patient das Mittel nicht verträgt

Fehlt noch was?

Welche Komplikationen kann es bei einer Blutentnahme geben?
Liebe Grüße Eva
Rolleyes Der Weg zum Ziel ist niemals gerade Shy
Antworten
Aus aktuellem Anlass kurze Zwischenfrage:

Was passiert mit dem Mittel nach i.v. Injektion, also wie geht es weiter- wie ist der Weg des Mittels??

Wäre schön, wenn es mir Jemand erklären könnte.

Birgit
Menschen stolpern nicht über Berge, 
sondern über Maulwurfshügel!

                                                                        ( Konfuzius)
Antworten
Hallo Birgit,
Ich verstehe deine Frage nicht?
Du injizierte in eine Vene (i.v.) . Das heißt, du musst ja eine Vene treffen! Und somit bist du im Blut. Und du spritzt das Mittel ins Blut. Das Blut ist ja Transporter, das heißt es wandert durch das Blutsystem, zusammen mit dem Blut. Und wird so vom Körper aufgenommen.

Eva:Welche Komplikationen kann es bei einer Blutentnahme geben?


Da würde ich Hämatom und nicht treffen des Blutgefäße nennen!


Lg
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste