Themabedankung:
  • 0 Bedankung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kurze Frage - Ausleitung Röntgenstrahlung
#1
Smile 
Hallo Ihr Lieben,

So kurz vor Weihnachten musste ich mich selbst noch ordentlich durchchecken lassen. Leider war dabei eine ordentliche Dosis Röntgenstrahlung nicht zu vermeiden (von Kopf bis Fuss - besser Knie)… Undecided

Um meinen Körper zu entlasten möchte ich gerne die Strahlenbelastung so schnell als möglich wieder los werden.
Jetzt will mir einfach nicht einfallen, welches homöopathische Mittel für eine Ausleitung der Strahlenbelastung das Richtige ist - ich meine schon mal eines gehört oder gelesen zu haben…..

Wir sind momentan ja bei der Impfausleitung gewesen und da wäre Thuja (oder eine entsprechende Impfnosode) die richtige Wahl.
Werden die Röntgenstrahlen ebenfalls mit Thuja ausgeleitet?

Ich würde mich über Euren Ratschlag sehr freuen.

Herzliche Grüße,
Gesi
Herzliche Grüße  Heart 
Gesi 

…………………………
Glück ist ein Parfüm, das du nicht auf andere sprühen kannst,
ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen. 
Ralph Waldo Emerson
Antworten
#2
Hallo,

bei meinen unfallträchtigen Kindern hat mir mein HP eine Phylak-Mischung empfohlen, damit ich mir wegen der Strahlen keine Sorgen machen muss:

Phylak Mischung 1022.0 40 ml +
Propolis 5 ml

Die entsprechende Dosierung kommt auf das Alter des Kindes drauf an, die würde ich bei Dir dann austesten lassen oder selber austesten.
Bei der Dosierung kann ich Dir leider nicht helfen.
Zeitraum war da 1-2 Wochen nach dem Röntgen. Wenn man vorher weiß, dass Röntgen oder MRT ansteht, ist es wohl auch gut, die Mischung eine Woche vorher und eine Woche danach zu geben.
LG Sandy
______________________________________________________

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Patenkind von sunny flower.
Antworten
#3
Liebe Gesi.
danke für Deine Nachfrage hier im Forum. Das ist sicher für alle interessant.

Röntgenstrahlen kann man ausleiten mit dem homöopathischen Mittel X-RAY, z.B. in C30 oder C200. Man kann das beginnen mit 1 Gabe Phosphorus in C200 in Wasser gelöst, danach kann dann X-RAY folgen.

Ergänzend könnte man für 1 Woche täglich eine kalte Körperwaschung (nicht auf den Rücken!) oder ein Felke-Bad aus dem warmen Bett kommend (!) machen. Das unterstützt das Immunsystem. Anwendung so wie wir das im Kurs schon besprochen haben, falls Dich das anspricht.Rolleyes

Dies ist keine Therapieempfehlung, sondern eine allgemeine Information!

Alles Liebe und ein gesegnetes Weihnachtsfest,
schöne Grüße
Manfred
Antworten
#4
Hallo Manfred,
kann man die Information auch zum Elektrosmog ausleiten verwenden?

LG Barbara
Antworten
#5
(21.12.2013, 11:12)barbaraot schrieb: Hallo Manfred,
kann man die Information auch zum Elektrosmog ausleiten verwenden?
LG Barbara

Liebe Barbara,
da würde ich eher Nux vomica nehmen und das Bad, wer möchte, auch.Big Grin
In jedem Fall würde ich täglich das Gesicht mit kühlem Wasser abwaschen, vor allem bei kleinen Kindern. Das reinigt gut.

Liebe Grüße
Manfred
Antworten
#6
Danke!
Antworten
#7
Lieber Manfred,

herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort.

Dann werde ich mal mit Phosphorus beginnen und versuchen die Körperwaschungen durchzuführen (brr - schrecklicher Gedanke….).

Wie lange müsste ich das X-Ray anwenden, so lange wie bei einer Impfausleitung?

Herzliche Grüße,
Gesi
Herzliche Grüße  Heart 
Gesi 

…………………………
Glück ist ein Parfüm, das du nicht auf andere sprühen kannst,
ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen. 
Ralph Waldo Emerson
Antworten
#8
(21.12.2013, 12:02)Gesi schrieb: Wie lange müsste ich das X-Ray anwenden, so lange wie bei einer Impfausleitung?

...zum Beispiel, aber am besten TestenShy

Standard 3-4 Wochen, hängt aber von der individuellen Situation ab (Heilungskraft, Menge der Röntgenmaßnahmen usw.). Es können auch 2 Wochen ausreichen. Man kann auch eine Entgiftungskur dazu machen.
Liebe Grüße
Manfred
Antworten
#9
Lieber Manfred,

gilt das auch für MRT und CT?
LG Sandy
______________________________________________________

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Patenkind von sunny flower.
Antworten
#10
Lieber Manfred,

ganz lieben Dank für Deine schnelle Antwort, auch für den Hinweis der Entgiftung!
Die Strahlendosis war sicher enorm, denn so rund 6 Aufnahmen sind nicht gerade wenig Dodgy und die Geräte nicht superneu (aber dafür ist der Arzt ein begnadeter Orthopäde!)
Da werde ich gleich mal parallel dazu mit Schüssler-Salzen arbeiten.
Das bietet sich nach den Feiertagen nun ja eh an Wink und die "Frühjahrskur" wird damit einfach vorverlegt Big Grin

Testen ist auch ne gute Idee, mache ich sonst auch mit dem Bio-Tensor, aber an mir selber etwas schwierig (und leider kann ich im Januar nicht zum Praxiskurs kommen Sad , das wäre dort natürlich perfekt gewesen gleich die Kinesiologie live zu erleben Exclamation )….

Also werde ich die Standard-Version wählen und einfach schauen was passiert.

Nochmals ganz herzlichen Dank für Deine wertvollen Tipps Smile

Dir und Deiner Familie wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen super guten Start ins Jahr 2014 Heart

Herzliche Grüße,
Gesi
Herzliche Grüße  Heart 
Gesi 

…………………………
Glück ist ein Parfüm, das du nicht auf andere sprühen kannst,
ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen. 
Ralph Waldo Emerson
Antworten
#11
Hallo Gabi,
ich verstehe nicht, was da ausgeleitet werden soll/ werden kann. Ich nehme an, dass durch die Bestrahlung (und übrigens bedeutet CT vermehrte Röntgenstrahlung, so um das 500fache, wenn ich mich recht erinnere) Zellstrukturen und -vorgänge verändert, gestört, zerstört werden. Das müsste dann zu Abbauprodukten führen, vermehrtem Reperaturbedarf usw.. Von daher würde ich an Vitamin C, E, D, an Zink und Alpha-Liponsäure denken.
Oder geht es da noch um etwas anderes?
mit Gruß
von
Dieter

Nichts, was man jemals hingebungsvoll leistet, ist vergebens getan.
Stefan Zweig
Antworten
#12
(21.12.2013, 15:24)dietermau schrieb: Von daher würde ich an Vitamin C, E, D, an Zink und Alpha-Liponsäure denken.
Oder geht es da noch um etwas anderes?

Lieber Dieter,
danke für Deine Vorschläge. Diese wirken auf Zellebene, also auf der rein körperlichen Ebene, anthroposophisch gesehen im Physischen Leib.

Mit der Homöopathie bzw. der isopathischen Nosode haben wir einen anderen Zugang, anthroposophisch gesehen auf den Ätherleib (Lebensleib). Damit halten wir dem Körper einen bioenergetischen Spiegel vor, mit dem er in Resonanz gehen soll, um die entsprechenden körpereigenen Regulationsprozesse für seine Gesundheit in Gang zu setzen und sich der durch die Bestrahlung erhaltenen Informationen wieder zu entledigen. Das wirkt zunächst bioenergetisch bzw. biokybernetisch und dann in der Folge bei entsprechender Lebenskraft regulierend auf den Körper.

Beides lässt sich natürlich bei Bedarf auch kombinieren, falls jemand gerne Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen möchte.

Liebe Grüße
Manfred

(21.12.2013, 13:20)SandyBre schrieb: Lieber Manfred,
gilt das auch für MRT und CT?

...für CT ja, für MRT nein. Beim MRT handelt es sich nicht um Röntgenstrahlen sondern um Magnetwellen. Damit habe ich jedoch keine Erfahrungen. Vielleicht kann man da Magnetis polis nehmen. Das müsste ich aber testen.

Ich würde mich danach in jedem Fall gut abwaschen. Eine gute Konstitutionstherapie stärkt nach meiner Erfahrung auch sehr gut.

Liebe Grüße
Manfred
Antworten
#13
Hallo Manfred,

Danke für die Info mit Phosporus und X-ray. Frage wieviel Globuli am Tag?
Danke und liebe Grüße

Jen
Antworten
#14
Liebe Ilona,

Ausleitungen mit einer Nosode führe ich grundsätzlich in D200, 3 x tgl. 1 Gl. oder 1 x tgl. 3 Gl. in 1 Glas Wasser (abends) für ca. 4-6 Wochen durch. Dies wäre die allgemeine Empfehlung aus der Erfahrung heraus. Im individuellen Therapiefall muss man dies jedoch den Gegebenheiten des Einzelfalles und den evtl. weiteren Therapiemaßnahmen anpassen. Insofern und aus rechtlichen Gründen gebe ich hier nur eine allgemeine grundsätzliche Empfehlung. 

Phosphorus ist ein Konstitutionsmittel. Das muss in jedem Fall individuell angepasst werden. Im Zweifel hilft ein kinesiologischer Test.

Liebe Grüße

Manfred
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Entgiftung und Ausleitung mit Phönix Petra Rosenberg 2 998 17.07.2015, 12:42
Letzter Beitrag: Petra Rosenberg
  Eine Frage... Andrea 5 1.347 27.09.2012, 07:57
Letzter Beitrag: MartinaKirchner
Question Globuli - Allgemeine Frage - Ursache Nine 11 2.886 12.01.2012, 21:51
Letzter Beitrag: Nine

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste